Vergütungspläne

Der Vergütungsplan (oft fälschlicherweise “Marketingplan” genannt ) offenbart deutlich die Philosophie 
und die Ethik der jeweiligen Firma.

In der Regel werden etwa 50-70% des Verkaufserlöses als Handelsspanne, Provision oder Bonus ausgeschüttet.
 

Der Vergütungsplan regelt:

  • Wer berechtigt ist (“Qualifikation“)
  • Wie und welche Summen auf die Berechtigten verteilt werden.
     

Neben den reinen Provisionsregelungen werden oft eine Reihe von Voraussetzungen definiert. Wer nicht alle Voraussetzungen erfüllt, erhält nicht die volle Provisionszahlung. Diese sind oftmals in umfangreichen “Qualifikations”-kriterien versteckt.

Daher sollte man sich immer alles sehr genau durchlesen!
Die meisten Frustrationen im Empfehlungsmarketing resultieren daraus, dass diese Regelungen beim Einschreiben nicht gelesen oder nicht verstanden wurden.

 

Autor: Edwin Biedermann
Quelle: http://www.expertissimo.de